Schweiz

Gerätekonfigurator

MiniCal III Bypass-Armatur

Für die Überwachung einer Ammoniakleckage in Druckleitungen wurde die Bypass-Armatur konzipiert. Es ist ein innovatives System, das Inbetriebnahme, Service- und Wartungsarbeiten ohne Prozessunterbrechung ermöglicht.

Voraussetzung für die frühzeitige Erfassung einer Ammoniakleckage ist der regelmäßige Austausch des Mediums in der Messkammer. Ein Teilstrom des Mediums wird durch die Armatur geleitet, sobald sich das vorgeschaltete Magnetventil öffnet. Durch die Einstellung des Intervalls und der Öffnungszeit des Magnetventils wird ein regelmäßiger Austausch des Mediums erreicht.
Nach der Messung wird das Medium von einer Hochdruckpumpe zurück in den Kreislauf gepumpt, um Kühlmittelverluste zu vermeiden.

Die Überwachung der Pumpe und des Magnetventils ermöglichen eine Kontrolle des Durchflusses. Die Bypass-Armatur ist für einen Druckbereich von 1 bis 6/10 bar und einen Temperaturbereich von –10°C bis +50°C ausgelegt.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Durchflusskontrolle
  • Regelmäßiger Medienaustausch
  • Kein Kühlmittelverlust
  • Einfache Bedienung
  • Einfache Installation
  • Messung in Rohrleitungen von 1 bis 6/10 bar
  • Signalvorverstärker/Mikroprozessor auf Armatur in Gehäuse aufgebaut
  • Signalausgang 4..20 mA  Speisung 24 VDC - Rückführpumpe Speisung 230 VAC
  • Service und Wartung ohne Prozessunterbrechung

Anfrage stellen

Nutzen Sie die unverbindliche Kontaktanfrage für eine individuelle Beratung. Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für die persönliche Beratung.

Karte der GfG Standorte

GfG AG

Im Gassacher 6
CH – 8122 Binz